Was sind Scroll Ads?

Der Werbeplatz auf mobilen Webseiten oder Apps ist aufgrund des kleineren Displays als am Desktop-Computer begrenzt. Um eine Werbebotschaft gut sichtbar unterzubringen müsste entweder der größte Teil des Bildschirms eingenommen werden oder überblendet werden (Interstitial). Beides hat aber negative Auswirkungen auf das Kundenerlebnis und der Usability einer Seite oder App. Hier kommen die Scroll Ads zum Einsatz. Die Funktionsweise ist einfach: Folgt man dem Lesefluss des Besuchers, so "scrollt" der Besucher den Text nach oben. Im unteren Teil des Bildschirms scrollen dann Werbebeiträge ein, idealerweise über einem Foto (in-image ad). Sobald das Foto die Hälfte (oder das untere Drittel) erreicht, so wird die Anzeige durch einen Effekt ausgeblendet (Flip, Zoom, Swipe, Disappear) und der originäre Content erscheint. Somit ist zu einem eine unterbrechungsfreie Nutzung der Seite gewährleistet, zum anderen wird die Werbung aber als nicht störend wahrgenommen.

Die Vorteile von Scroll Ads

  • Hohe Viewability von über 90%, da sie den nativen Content kurzzeitig überdecken, ihn aber automatisch wieder freigeben.
  • Da Scroll Ads über Bilder gelegt werden und einfach ausgeblendet werden, verschieben sich keine Textpassage wie bei "in-reads", die zu Brüchen im Lesefluss führen.
  • Es kommt zu keiner eingeschränkten Usability durch Wegklicken oder Reduzierung des sichtbaren Bereichs.
  • Scroll Ads können eine zusammenhängende Story mit Bild und Text erzählen, ähnlich wie Fernsehwerbung.
  • ScrollAds haben eine dynamische Wirkung und sind kreativ. Man kommt ohne Animationen im Banner selbst aus.

Scroll Ads passen sich in den Content ein

Adpressi kann den Bild- und Textinhalt einer Website or App analysieren. Folglich fügen sich die Scroll Ads ähnlich wie native advertising in den Kontext der Website ein und werden daher von den Besuchern einer Website akzeptiert und als nicht störend empfunden. Da sich der Besucher offensichtlich für das Thema der Website interessiert, sprechen wir auch vom "Real Time Interest" eines Besuchers, den wir ganz ohne Cookies oder Profiling identifizieren. Das Targeting der Werbung ist somit sehr effizient, anonym und rechtlich unbedenklich.